Matomo - Web Analytics

Die Ausbildung zum/zur Fleischer/Fleischerin

Der bekannteste ausgelernte Fleischer in Deutschland ist sicherlich Stefan Raab. Auch wenn mit der Ausbildung keine Fernsehkarriere vorgezeichnet ist, erwartet Dich eine große Aufgabenvielfalt rund um das Thema Fleisch. Als Fleischer/in weißt Du, wie man die Qualität des Fleisches bewertet und Fleisch fachgerecht verarbeitet, zum Beispiel zu saftigen Steaks oder schmackhafter Wurst. Im Arbeitsalltag nutzt Du hochmoderne Techniken und Verfahren. Dabei steht immer die Qualität der Produkte im Mittelpunkt.

Wir bieten Dir gute Rahmenbedingungen, um diesen vielseitigen Beruf zu erlernen.

Die praktische Zeit Deiner Ausbildung zum/r Fleischer/in absolvierst Du in unserer modernen und in jeder Hinsicht sehr gut ausgestatteten Fleischerei in Rickling. Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht im Berufsbildungszentrum in Plön statt.

Das Besondere der Fleischerei des Landesvereins ist nicht nur die moderne und gute Ausstattung, sondern auch die Nähe zur eigenen Landwirtschaft, zum Koloniehof, und die hervorragende Fleischqualität. Mit ihrer Arbeit tragen die Mitarbeiter unserer Fleischerei zur qualitätsvollen Versorgung von Bewohnern und Patienten in unseren Einrichtungen bei. Darüber hinaus betreibt die Fleischerei einen wöchentlichen Verkauf der hergestellten Waren für Kunden im „Lindenhofladen“.

In einem tollen Team lernst Du alles, was mit der professionellen Herstellung und Zubereitung von Fleisch- und Wurstwaren zu tun hat. Die Fleischerinnen und Fleischer

  • schlachten die Kühe und Schweine vom Koloniehof und verarbeiten deren Fleisch zu Wurst- und Fleischwaren
  • kennen die Fleischsorten und deren weitere Verwendungsmöglichkeiten
  • portionieren, marinieren und würzen Fleisch für den Verkauf und für unsere Einrichtungen
  • stellen Koch-, Brüh-, Räucher- und Rohwurst her
  • stellen eine Vielzahl von leckeren Wurstsorten her
  • kennen Rezepturen, entwickeln neue und überprüfen deren Qualität
  • bedienen Anlagen, Maschinen und Geräte zur Verarbeitung
  • sorgen für die fachgerechte Lagerung von Rohstoffen
  • beachten rechtliche Vorschriften, z. B. über Lebensmittelhygiene

Erfahre mehr über die Ausbildung:

auf der Seite „Ausbildung im Fleischerhandwerk

Steckbrief“ zur Ausbildung der Bundesagentur für Arbeit

auf der Seite Ausbildung.de

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 1. August und dauert drei Jahre. Die praktische Zeit Deiner Ausbildung zum/r Fleischer/in absolvierst Du in unserer modernen und in jeder Hinsicht sehr gut ausgestatteten Fleischerei in Rickling. Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht im Berufsbildungszentrum in Plön statt.

Die meisten berufsrelevanten Fähigkeiten erwirbst du während Deiner Ausbildung in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb. Doch es ist von großem Vorteil, wenn du einige Eigenschaften und Interessen schon mitbringst:

  • Du hast handwerkliches Geschick
  • Du magst mit Geräten und Maschinen arbeiten
  • Du kannst gut zupacken
  • Du magst das Arbeiten im Team
  • Du magst den kreativen Umgang mit Lebensmitteln
  • Dir fallen Sorgfalt und Genauigkeit nicht schwer

Wenn Du dann auch noch

  • einen Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) und
  • die gesundheitliche Eignung

mitbringst, bewirb Dich bei uns. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

  • Laut Agentur für Arbeit sind wir Top-Ausbilder.
  • Du bist Dir nicht sicher, ob diese Ausbildung die richtige für Dich ist? Mach ein Praktikum bei uns!
  • Wir unterstützen und begleiten Dich in Deinem Lernprozess und beim Erwerb der notwendigen Kompetenzen für die Ausübung des Berufs.
  • Tarifliche Vergütung nach AVR Diakonie Deutschland
    Ausbildung zur/ zum:1. Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr
    Fleischer/in 550,00 € 650,00 € 750,00 €
  • Für unsere Auszubildenden bieten wir Zimmer in unseren Wohnheimen an.
  • Übrigens: Wir bieten auch ein FSJ oder ein BFD zur Orientierung oder zur Vorbereitung auf die Ausbildung.
    Mehr

Ein vielseitiger Beruf mit interessanten Entwicklungsmöglichkeiten

Der Beruf des Fleischers / der Fleischerin ist vielseitig. Dabei ist die Ausbildung ein wichtiger Schritt in die Berufswelt, doch er muss nicht der letzte sein. Wenn Du möchtest, hast Du darüber hinaus viele Möglichkeiten, Dich weiterzubilden.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Lehrgänge
    Es gibt Fortbildungen, mit denen Du bereits mit der Teilnahme an kurzen Seminaren besondere Qualifikation erlangen kannst. Themen sind z. B. Catering und Partyservice oder Warenpräsentation.
  • Aufstiegsweiterbildung
    Mit erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung erlangst Du Qualifikationen, die Dich zu einer bestimmten Aufgabe bzw. einer höheren Position berechtigen, wie zum Beispiel die
    Weiterbildung zum/zur:
    • Fleischermeister/in
    • Industriemeister/in für Lebensmittel
    • Techniker/in Fleischereitechnik
    • Techniker/in Systemgastronomie
    • Verkaufsleiter/in im Lebensmittelhandwerk
  • Studium
    Auch ein Studium kann eine Möglichkeit der Weiterbildung sein. Wenn du die schulischen Voraussetzungen mitbringst, kannst Du ein Studium absolvieren, z. B. für Lebensmitteltechnologie oder Ernährungswissenschaft.

 

Wenn Du Fragen zur Bewerbung hast, hilft Dir gern auch eine Mitarbeiterin in der Personalabteilung weiter.

Deine Ansprechpartnerin: Madeleine Dahl 04328 / 18 – 188 E-Mail 

Was wir von Dir brauchen:

In Deine Bewerbung gehören

  • das Anschreiben
  • Dein Lebenslauf – gern mit einem Passfoto von Dir
  • Dein Abschlusszeugnis
  • Falls Du schon weitere Bildungsabschlüsse hast, füge bitte die Bescheinigungen dafür Deinen Bewerbungsunterlagen bei
  • Falls Du Praktika gemacht hast, füge die Bescheinigungen dafür ebenfalls Deinen Bewerbungsunterlagen bei

Schicke uns bitte Dein Bewerbungsunterlagen per Mail.

 

Hast Du Fragen? Dann ruf Thomas Berlin, unseren Fleischermeister, an oder schreibe den Kolleginnen aus der Personalabteilung eine E-Mail.
Dein Ansprechpartner:

  • Thomas Berlin
     04328 | 18-286